VW BUS T5 T6 T6.1 Achslast SPECIAL – EtaBeta PiUMA & EtaBeta Tettsut

AutoZum 2019 – Salzburg!
Januar 25, 2019
EtaBeta VENTi-R Zentralverschluss-Kit – Rennsportoptik für die Straße
Dezember 23, 2019

Angesagt und trendy:  Generation Volkswagen Bus T5 T6 T6.1

Ob Transporter, Kombi, Multivan oder California – Erfolg und Beliebtheit des Volkswagen Bullis sind ungebrochen. Sein breites Einsatzspektrum vom reinen Arbeitstier bis zum trendigen Freizeitvehikel für die Generation „Vanlife“ ist dabei wohl ein Teil des Erfolgsrezeptes und erklären seine Beliebtheit bei Jung und Alt. Stand früher noch der Zweck an oberster Stelle, zählt für viele VW BUS T5 und T6 Besitzer mittlerweile die Optik ihres Busses mindestens genau so viel. Dabei zählen Alufelgen sicherlich zu einer der beliebtesten und auch einfachsten Methoden, dem VW BUS schnell das gewisse Etwas zu verleihen. Neben dem individuellen Geschmack müssen aber speziell VW BUS Besitzer das Stichwort Achslast beim Felgenkauf im Auge behalten.

Eine schnelle Recherche bei Google zeigt – viele Anbieter von Leichtmetallfelgen können zwar schicke Alufelgen anbieten. Hohe Achslasten der California oder Wohnmobil T5, T6, T6.1 Modelle stellen aber für manche Felgen ein wirkliches Problem dar. EtaBeta hat sich hier zum Ziel gesetzt schöne Optik mit kräftiger Stabilität zu vereinen. Das Ergebnis sind die Felgenmodelle Tettsut und PiUMA. Sie trumpfen mit einer zulässigen Radlast von 860kg (PiUMA) und 930kg (Tettsut) auf.


Alufelgen müssen in Kombination mit den Reifen das Gewicht des Fahrzeugs mit maximaler Zuladung tragen können und hierfür durch eine Prüforganisation freigegeben sein. Dabei kann als stark vereinfachte Faustregel festgehalten werden: Je breiter die Bereifung und Felgen, desto mehr Achslast kann die Kombination aus Felgen und Reifen in der Regel auch tragen. Jedoch kann ein niedrigerer Querschnitt der Reifen die Traglast auch wieder entsprechend reduzieren, der Tragfähigkeitsindex bzw. Lastindex (LI) der Reifen legt hier die maximal tragfähige Last des Reifens fest. Breitere Rad / Reifenkombinationen können aber auch wieder Karosserieauflagen (z.B. Kotflügelverbreiterungen) mit sich bringen. Es gilt also eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen. Die relevanten Achslasten der Vorder- und Hinterachse können dabei zunächst ganz einfach im Fahrzeugschein unter den Punkten 8.1 und 8.2 abgelesen werden, diese legen die zulässige Achslast des Fahrzeugs im jeweiligen Zulassungsmitgliedsstaat der EU fest.


Zahlen, Fakten, kompliziert – praxisnah an folgendem Beispiel erklärt bedeutet das nun folgendes: Volkswagen T6 Multivan 2.0 TDI TYP: 7HC Modelljahr 2018-

So weit so gut, im Praxisfall variieren die Achslasten der T5 und T6 Modelle je nach Ausstattung und Motorisierung von 1620 – 1710 kg an der Vorderachse und von 1515 – 1600 kg an der Hinterachse. Gehen wir von der schwersten Variante mit VA 1710 / HA 1600 kg aus muss die Rad / Reifenkombination an der Vorderachse dementsprechend also mindestens 1710kg tragen können. Das verlangt in unserem Fall eine Felgengröße von 8.5 x 18 ET45. Denn im Fall der PiUMA können mit den richtigen Reifen zusammen  maximal 1720kg Achslast (Traglast PiUMA Felge x 2) bzw. mit der Tettsut 1860kg (Traglast Tettsut Felge x 2) getragen werden. Hierbei ist in der zugehörigen ABE genau aufgeführt, welche Reifengröße dabei in Verbindung mit der Felge auch für die entsprechende Achslast freigegeben ist.

=> An unserem Beispiel kann der VW Bus Multivan mit Vollausstattung und 1710kg Achslast also als kleinstmögliche Bereifung 255/45 R18 fahren.

Der limitierende Faktor ist dabei einerseits die Traglast der Felgen mit 1720kg (PiUMA), was uns die Kennziffer 172 anzeigt. Andererseits muss aber auch der Lastindex der Reifen berücksichtigt werden. In der Dimension 255/45 R18 muss der Reifen nämlich zwingend den Lastindex 103 (Auflage T03) besitzen um die hohe Achslast auch zu ermöglichen, Reifen mit LI 99 reduzieren wiederum die Tragfähigkeit der Rad / Reifenkombination (Auflage T99). In der richtigen Kombination EtaBeta PiUMA 8.5 x 18 ET45 und Reifen mit den Spezifikationen 255/45 R18 LI103 kann aber so eine Achslast von 1720kg realisiert werden.

Für Fahrzeuge mit Anhängerkupplung und zusätzlich erhöhter Achslast empfehlen wir das Modell Tettsut, hier können die vollen 1750kg ausgeschöpft werden.